Unser Glaube

Wir glauben an den einen, ewigen, allmächtigen und heiligen Gott der Bibel, den Schöpfer des Himmel und der Erde, der sich uns als Vater, Sohn und Heiliger Geist offenbart. Die Bibel ist das vom Heiligen Geist inspirierte, unfehlbare Wort Gottes, es enthält Antworten auf die Probleme der Menschheit.

Wir glauben an Gott den Vater, den Ursprung allen Lebens, der in seiner Güte und Treue sich den Menschen zuwendet und will, dass alle zur Erkenntnis der Wahrheit kommen. Deshalb hat er in seiner Liebe seinen eigenen Sohn, Jesus Christus, zur Errettung der verlorenen Welt dahin gegeben.

Wir glauben an Jesus Christus, den Sohn Gottes, gezeugt vom Heiligen Geist und geboren von der Jungfrau Maria. In ihm hat Gott sich uns Menschen offenbart.
Jesus Christus hat durch sein Leiden, Sterben und Auferstehen eine Versöhnung für die ganze Menschheit vollbracht. Jeder, der will, kann gerettet werden.
Wir glauben, dass eine bewusste Umkehr (Buße) zu Gott, der Glaube an Jesus Christus und die Wiedergeburt durch den Heiligen Geist zu unserer Errettung notwendig sind.
Durch die Wassertaufe, wie sie von Jesus gelehrt und vorgelebt wurde, identifizieren wir uns mit dem Tod, dem Begräbnis und der Auferstehung Jesu.
Wir glauben, dass eine bleibende Erfahrung des Heils vom beständigen, gehorsamen Glauben an Jesus Christus abhängt.
Wir glauben, dass Jesus, unser Herr, in Kraft und Herrlichkeit wiederkommen wird, den Erretteten zu ewiger Herrlichkeit und den Verlorenen zum Gericht.

Wir glauben an den Heiligen Geist, der aufgrund der Erlösung Jesu Christi durch die Wiedergeburt neues Leben in uns schafft.
Durch die Taufe im Heiligen Geist und dessen Auswirkungen werden alle Gläubigen mit Kraft ausgerüstet, Zeugen Jesu zu sein.
Der Heilige Geist hilft den Gläubigen, den Charakter Christi zu entwickeln und jeden Tag in Gottes Willen zu leben.
Die Gaben des Geistes dienen dazu, die Gemeinde zu stärken und den Ungläubigen Gottes Existenz, Macht und Herrlichkeit zu zeigen. Alle Gaben des Geistes sind heute noch wirksam und relevant.

Events

1 2 3 1 2 3